Wie werde ich Partner*in?

„Noteingänge“ können Geschäfte, Restaurants, Unternehmen und Institutionen werden, um

  • Schutzräume für Menschen zu schaffen, die Angst haben oder sich bedroht fühlen,
  • Sensibilität und Bewusstsein für Menschen zu schaffen, die von Rassismus oder Diskriminierung betroffen sind oder bedroht werden,
  • das eigene Denken und Handeln zu reflektieren und ein Zeichen für Zivilcourage zu setzen,
  • vorbeugend und langfristig eine Atmosphäre in der Stadt zu gestalten, die Gewalt, Rassismus und Diskriminierung nicht duldet.

Ihre Vorteile:

  • Ihre Mitarbeiter werden zu Themen wie Deeskalation und Selbstschutz geschult,
  • ein Handlungsleitfaden zu Reaktionen in konkreten Situationen schafft Sicherheit,
  • zur Kooperation und zum Austausch der „Noteingänge“ untereinander wird es jährlich Treffen geben,
  • kompetente Ansprechpersonen stehen zur Verfügung (siehe Kontaktdaten),
  • keine finanzielle Verpflichtung


Voraussetzungen für Geschäfte, Restaurants, Unternehmen und Institutionen

  • Offenheit für andere Menschen und deren Probleme
  • Kommunikationsbereitschaft & Interesse am Austausch z.B. bei Jahrestreffen
  • Verpflichtung, keine Schutzsuchenden wegzuschicken und sie auch bei kleineren Vorfällen ernst zu nehmen
  • Verpflichtung, alle Mitarbeitenden, insbesondere neue, über die „Aktion Noteingang“ zu informieren
  • Handlungsempfehlung bereithalten
  • Vereinbarung abschließen (kann aufgehoben werden)


Ihre Zivilcourage wird durch das Tragen unseres Armbandes oder Buttons für alle sichtbar.
Die Aktion ist für Sie kostenfrei.
Sie möchten bei der „Aktion Noteingang“ mitmachen?
Gerne, wir suchen noch Organisationen, die sich beteiligen. Bitte wenden Sie sich an Nadja Fischer (Paritätischer Celle, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)